Ihr aufwand

Ja, eine Website kostet Zeit. Und Geld. Aber das ganze hält sich absolut im Rahmen - gerade in dem Bereich der kleinen Unternehmen, in dem wir uns befinden.

Das kostet sie ihre website - in euro

Zunächst muss sie technisch-kreativ gebaut werden. Das könnte ich übernehmen. Meine Preise finden Sie hier.

 

Dann muss aber auch der Baukasten-Anbieter Jimdo und der Domain-Host bezahlt werden, das sind monatliche Kosten von ca. 20 Euro.

Das kostet sie ihre website - in Stunden

Für jedes Unternehmen ist die Website die Visitenkarte im Netz. Und die drucken Sie ja auch nicht andauernd neu. Oder ändern was dran. Die ist gemacht und dann ist erstmal gut.

 

Gleichzeitig bietet das Internet aber auch die Möglichkeit, eben ganz ohne Druckkosten alles aktuell zu halten. Wenn das Baukastensystem einfach genug ist, macht das sogar richtig Spaß, und Sie können dann selbst Ihre Inhalte an Jahreszeit, Saison oder Wetter anpassen. Oder an die Fußballergebnisse. Oder den Goldpreis. Sie sind der Boss. 

 

Von mir bekommen Sie die Visitenkarte. Wie oft Sie die aktualisieren wollen, liegt ganz in Ihrer Hand. Vielleicht wollen Sie ja auch auch einen Blog bespielen, regelmäßig Artikel schreiben und mit Fotos veröffentlichen?

 

Kurzum: Zwischen 0 und 5 Stunden in der Woche können Sie für Ihre Website verwenden.

Wie, ich muss auch was selbst machen?

Eine eigene Website sollte idealerweise von demjenigen aktuell gehalten werden, der das Geschäft betreibt und nicht von einem externen Administrator. Wenn Sie die Administration selbst übernehmen, gehören dazu diese Aufgaben:

  • Rechtzeitige Bezahlung der Gebühren an Jimdo und an den Host Ihrer Domain (jährlich oder zweijährlich)
  • Einpflegen von neuen Angeboten, Preisen, Öffnungszeiten
  • Aktualisierung der Fotos, z. B. von Ihren Mitarbeitern oder Produkten

Natürlich können Sie auch mich beauftragen. In diesem Fall würde ich nach Stunden abrechnen. Aber probieren Sie es erstmal selbst aus - es ist kein Hexenwerk.